Wartungsfugen

   (Definition nach DIN 52460 Abschn. 2 -Begriffe-)

    Die Wartungsfuge ist eine mit elastischen Dichtstoffen, starken
    chemischen und/oder physikalischen Einflüssen, ausgesetzte Fuge
    die schadhaft werden kann.

    Der Dichtstoff sollte in regelmäßigen Zeitabständen überprüft und
    gegebenenfalls erneuert werden, um Folgeschäden zu vermeiden.
    Sie unterliegt insoweit nicht der Gewährleistung.

    Auch Dichtstoffe haben bzgl. ihrer Belastbarkeit Grenzen, die bei
    normaler Nutzung nicht erreicht oder überschritten werden.   

  
    Als Beispiele lassen sich anführen:

    Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
 

    Beachtet werden muss:

    Die Wartungsfuge unterliegt nicht der Gewährleistung üblicher
    Verfugungsarbeiten. Dies hat zur Konsequenz, dass die Wartungsfuge
    bereits vor der Ausführung benannt und festgelegt sein muss.

    Welche Fuge als Wartungsfuge eingestuft werden soll, muss also
    schon im Angebot festgeschrieben sein.

    Nachbemerkungen im Schadensfall sind nicht mehr möglich.

 
   Die Wartungsfuge

    Die genaue Definition des Begriffes „Wartungsfuge“ für
    Fugenabdichtungen mit elastischen Fugendichtmassen

    wie z.B. bei Boden- Wandanschlussfugen im Sanitärbereichen,
    bei Dehnungsfugen im Schwimmbädern und bei elastischen
    Fugen im Bau- und Baunebengewerbe allgemein, wurde in der
    DIN 52 460 genau mit folgendem Wortlaut festgelegt:

   Die Wartungsfuge ist eine starkem chemischen

    und/oder physikalischen Einflüssen ausgesetzte

    Fuge , deren Dichtstoff in regelmäßigen

    Zeitabständen überprüft und gegebenenfalls

    erneuert werden muss , um Folgeschäden zu

    vermeiden.“


    Bei bestimmten Anwendungen für Dichtstoffe kann es durchaus
    angebracht sein, diese Fugen, den Zielen der Qualitätssicherung
    entsprechend in Wartungsverträge einzubeziehen.

    Fugenwartung bedeutet in erster Linie eine gründliche Besichtigung
    und Begutachtung in zeitlich sinnvollen Abständen, speziell bei gegen
    Feuchtigkeit, Wasser oder Chemikalien abgedichteten Bewegungsfugen.